10/27/2014

Was ist die "Minnie Maud" - Methode ?

Minnie Maud ist eine Methode zur Heilung von verschiedenen Arten von Essstörungen.
Die Methode wurde auf der Seite von Gwyneth Olwyn ( YourEatopia ) beschrieben und anhand vorhandener Studienergebnisse in ihrer Herangehensweise belegt. 
Der Name "Minnie Maud" setzt sich aus "Minnie" (eine Abkürzung für "Minnesota Starvation Project") und "Maud" (Abkürzung für Maudsley Approach, eine familienbasierende Therapieform für Essstörungen in Amerika) zusammen. 



Das Minnesota Hunger Experiment

 Die Studie fand 1944 unter Anleitung von Ernährungswissenschaftler Ancel Benjamin Keys statt. 

Kurz erklärt : Um die Auswirkungen von Hunger auf den menschlichen Organismus und die menschliche Psyche zu studieren wurden 36 freiwillige, gesunde Männer über einen Gesamtzeitraum von einem Jahr unter beobachtung ernährt. Es gab eine 3-monatige Kontrollperiode unter normalen Bedingungen und danach folgte eine Zeit des Hungerns. Die Männer bekamen durchschnittlich 1570kcal pro Tag, mussten viele Kilometer laufen und arbeiten. 
Sie nahmen im Durchschnitt 15 - 20 % ihres Ausgangsgewichtes ab und auch körperliche Reaktionen zeigten sich. Sie froren mehr, bekamen trockene Haut, verloren Haare, ihre Libido, deutlichen Muskelumfang, und hatten Ohnmachts- und Schwindelanfälle.
Auch ihre Persönlichkeit schien sich mehr und mehr zu ändern. 
Depressivität und Aphatie zeigten ihr Gesicht. 
Die Männer begannen ihr Interesse an Dingen zu verlieren, die ihnen vorher etwas bedeutet haben. Sie wurden ängstlich, nervör und leicht reizbar. Es zeigten sich sogar teils beginnende Neurosen. Außerdem begannen manche von ihnen Kochbücher zu lesen und auch das Essen wurde teilweise ritualisiert. 
Das ist nur ein kurzer Auszug aus dem Experiment, jedoch wurde deutlich was Hungern für den Körper und vor allem auch die Psyche bedeutet und welch massiven Auswirkungen es hat.
Wichtige Erkenntnise wurden auch aus den letzten 3 Monaten der Studie gezogen. 
Die Probanden wurden wieder "aufgefüttert", nach einer Gewöhnungszeit sogar mit bis zu über 4000kcal und unter ständigem Appetit der Versuchspersonen.
 Sie nahmen stetig zu, kurzfristig überdurchschnittlich viel Fettgewebe im vergleich zu Muskelmasse. Nach einiger Zeit pendelte sich das Gewicht der meisten jedoch wieder dort ein, wo es auch vor dem Experiment lag und der Appetit normalisierte sich. 

Die gesamte Studie ist also ein ziemlich Augen öffnendes Beispiel dafür, welche Macht hunger hat und dass wir damit nicht leichtfertig umgehen dürfen. Vorallem aber auch zeigt die Phase der Wiederauffütterung, dass Heißhunger während des Heilungsprozesses einer Essstörung normal ist nichts wofür man sich schämen muss. Unser Körper holt sich zurück was ihm verwehrt wurde um sich zu regenerieren. 
Seiten zum Minnesota Hunger Experiment auf Deutsch : 

SpiegelOnline  

www.minnesota-experiment.de 

(unbedingt lesenswert. Die Studie beweist, wozu Hunger fähig ist und das man damit nicht leichtfertig umgehen sollte.)



 ***

Mit dem Hintergrundwissen aus dieser und anderer Studien funktioniert also Minnie Maud nach einem Prinzip mit drei Punkten.


Punkt 1  : Das Essen eines Minimums an Kalorien (dazu unten mehr)

Punkt 2 : Kein Wiegen und kein Messen.

Punkt 3 : Kein Sport 



***


Welches Minimum eignet sich für mich ? Laut YourEatopia sollte man sich wie folgt in einer der Gruppen hier wiederfinden :


Ein Minimum von 2500 + kcal :
Weibliche Personen über 25 und zwischen 152.4 und 173 cm. Der menstruale Zyklus bleibt aus und es zeigen sich weitere Symptome des Hungerns : Kälteempfindlichkeit, Müdigkeit, trockene Haut, Haarausfall, Schwindel etc.


Ein Minimum von 3000 + kcal :
Weibliche Personen unter 25 und zwischen 152.4 und 173 cm und männliche Personen über 25 und 162.5 und 183 cm. Der menstruale Zyklus bleibt aus und es zeigen sich weitere Symptome des Hungerns : Kälteempfindlichkeit, Müdigkeit, trockene Haut, Haarausfall, Schwindel etc. 


Ein Minimum von 3500 + kcal :
Männliche Personen unter 25 und zwischen 162.5 und 183 cm und Frauen mit kleinen Kindern oder Menschen mit einem unausweichlich hohen Grad an Aktivität (Job etc.). Der menstruale Zyklus bleibt aus und es zeigen sich weitere Symptome des Hungerns : Kälteempfindlichkeit, Müdigkeit, trockene Haut, Haarausfall, Schwindel etc.


Grundsätzlich gilt aber auch seinem Instinkt und Appetit zu folgen, wenn Heißhunger auftritt. Deswegen auch das + hinter den Kalorienangaben. Man sollte darauf achten sich nicht einzuschränken und auch die Kompfortzone 'sicherer' Lebensmittel nach und nach zu verlassen. 
Gwyneth hat auf ihrer Seite viele tolle Artikel, die auch wissenschaftliche Fakten belegen.
Wenn man Englisch versteht, sollte man unbedingt auch folgende Artikel von ihr Lesen : 

Die Minnie Maud Guidlines
Wie viele Kalorien brauche ich ?!
Phasen der Heilung eines restriktiven Essverhaltens  
Heißhunger und warum man auch mal nachgeben sollte 
Warum man auf Sport verzichten sollte, bevor man wieder ein gesundes Gewicht hat
Erfahrungsberichte von Betroffenen 



 ***

Vieles was sie beschreibt half auch mir mich und meine Krankheit besser kennenzulernen und Symptome einzuschätzen. Vorallem Heißhunger hat mich immer wieder in Panik versetzt. Aber eigentlich ist es auch ganz logisch und völlig natürlich und NICHTS wofür man sich schämen muss und wogegen man ankämpfen sollte.
YourEatopia half mir sehr dabei das zu verstehen und da ich im Internet öfter von jungen Menschen gelesen hab, die Englisch vielleicht noch nicht so gut verstehen, wollte ich das kurz mal erklären. 
Ich werde auch noch auf ein paar andere Punkte in späteren Posts eingehen die ich wichtig finde.
Hier nur einmal ein Link zu meinem ersten kurzen Post : Vergiss dabei den Körper nicht !



Hast du Fragen ? Brauchst du Hilfe ? Oder willst du vielleicht Erfahrungen teilen? 
Schreib mir gern ! An : kopfueberjetzt@gmx.de  
 

Kommentare:

  1. Danke für die übersichtliche Erklärung. :)

    AntwortenLöschen
  2. Sie wurde NIRGENDS belegt schon gar nicht mit Studien.Gwyn hat sie sich einfach ausgedacht. Ihre komplette Hp ist voll von Fehlinterpretationen von Studien und wissenschaftlichem Unsinn. Vieles wurde von anderen Bloggern widerlegt (http://debunking-minniemaud.tumblr.com/post/100636370015/hey-can-you-explain-minimaud-to-me-please-i)
    Stattdessen gibt es im Netz eine Fülle von Betroffenen, die durch diese abstruse und gefährliche Methode ins (starke) Üg gerutscht sind, nie gelernt haben, vernünftig zu essen und anzuerkennen, dass "ich darf alles immer unbegrenzt essen" für Menschen mit ED katastrophal enden wird!
    Die empfohlenen Kcalangaben sind vollkommen willkürlich und entbehren realen Grundlagen. Bsp wenn jemand im Ng mit einer Größe von 165cm und inaktivem tag stets 3000+ kcal isst, wird er dick. Ja, dick! DAS ist GEFÄHRLICH!!

    Sorry, notsorry, aber bevor du irgendeine "Quelle"oostest, informier dich doch mal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss natürlich bedenken, dass Minnie Maud nur eine Ebene behandelt, nämlich die des Essens. Wer parallel natürlich nicht seine Gefühlswelt regelt und Essen immer noch das Highlight eines miserablen Lebens ist, dann passiert wohlmöglich das, was du beschreibst. Aber um den Leptinspiegel, sprich die Sättigung wieder herzustellen, MUSS eben temporär überkalorisch gegessen werden. Punkt.
      Hier sind zum Beispiel 7 Erfahrungsberichte: http://letsrecover.tumblr.com/experiences

      Auch ich konnte so genesen und eine meiner Klienten ist auch seit 3 Wochen dabei und fühlt sich großartig! Was ist denn deine Alternative? Isokalorisch und moderat essen? Damit wird der Extremhunger nie gestillt und man läuft Gefahr, FAs zu haben und dann anschließend wieder zu restriktieren. Ein Teufelskreis und genau darum fallen so viele auch wieder nach einem Klinikaufenthalt wieder in alte Muster zurück. Genau DAS hat mich auf Dauer ins ÜG rutschen lassen, aber nicht Minnie Maud.

      Löschen
    2. und noch was..ja, man kann temporär dick werden, wenn man aus dem NG recovert, aber diese Zunahme ist 1. temporär und 2. heilt man dafür im KOPF und darauf kommt es an. Dein "dick ist gefährlich"-Kommentar kannst du dir da sparen. Wer im Kopf geheilt ist, hat keine Probleme überschüßige Kilos wieder loszuwerden, da durch Minnie Maud das essen wieder zur Nebensache wird. Wer sagt denn, dass die Genesung schon im NG abgeschlossen ist? Es gibt nocht umsonst den Begriff "JOJO-Effekt", und der macht nicht halt vor Essgestörten

      Löschen